LG G5 Gerüchte-Roundup: Das wird LGs nächstes Topmodell können

Redaktion 6. Februar 2016 0 Kommentar(e)

Am 21. Februar ist es endlich soweit: Sowohl Samsung als auch LG werden ihre neuen Spitzenmodelle für 2016 vorstellen und uns ein waschechtes südkoreanisches Duell liefern. Was wir vom Galaxy S7 erwarten können, haben wir an anderer Stelle bereits geklärt. Heuter richten sich unsere Augen auf das LG G5. 

Auch interessant: 

So lange haben wir bestimmte Apps installiert

Gehörte zu den besten Smartphones des vergangenen Jahres: das LG G4. Was wird der Nachfolger bieten?

Gehörte zu den besten Smartphones des vergangenen Jahres: das LG G4. Was wird der Nachfolger bieten?

Das LG G4 gehörte zu den besten Smartphones des vergangenen Jahres. Ein innovatives Design mit optionaler Lederrückseite gepaart Technik der Spitzenklasse sowie einer 16 MP-Kamera, die ihresgleichen sucht. Dass das G4 im Gegensatz zur Samsung-Konkurrenz einen microSD-Slot und einen austauschbaren Akku bot, war das berühmte Sahnehäubchen. Riesige Fußstapfen also, die der Nachfolger erst einmal füllen muss. Was das LG G5 den Gerüchten zufolge auf dem Kasten hat, fassen wir nachfolgend zusammen.

Beinahe rahmenloses Display

Kommen wir zunächst zum Äußeren, denn das LG G5 soll sich dem Vernehmen nach deutlich vom Design seines Vorgängers unterscheiden. Von einem beinahe randlosem Display war zuletzt die Rede, darüber hinaus verabschiedet sich der südkoreanische Hersteller offenbar von einem lieb gewonnenen Markenzeichen und platziert die Lautstärkewippe wieder auf der Seite statt auf dem Rücken. Auf der Rückseite soll sich jedoch ein Fingerabdruckscanner befinden, der unter dem Kameramodul angebracht ist und unter Umständen auch als Powerbutton fungiert. Somit hätte sich LG zumindest nicht gänzlich von seinem Markenzeichen entfernt.

LG-G5-Leak

Wechselbarer Akku trotz Unibody-Gehäuse

Einem Augenzeugen zufolge, der einen Prototypen des G5 gesehen haben möchte, soll LGs kommendes Flaggschiff-Smartphone trotz Unibody-Gehäuse aus Metall einen wechselbaren Akku besitzen. An dieser Stelle hat sich das Unternehmen aber ganz offensichtlich eines cleveren Tricks bedient: einer Akku-Schublade. Diese soll sich am unteren Ende des LG G5 befinden und ausziehbar sein, sodass die Batterie des Geräts bequem vom Nutzer ausgetauscht werden kann.

g5_33

Ticker-Display, Duo-Kamera und Snapdragon 820

Auf technischer Seiten haben wir ebenfalls einiges zu erwarten. Gerüchten zufolge könnte das LG G5 das Ticker-Display des LG V10 erben und ebenfalls über einen zweiten Mini-Bildschirm an der Front verfügen. Aufgetauchte Fotos weisen außerdem darauf hin, dass LGs neues Vorzeige-Smartphone über eine spezielle Duo-Kamera mit zwei Linsen verfügt und einen USB Typ C-Anschluss an Bord haben wird. Abgesehen davon wird ein Snapdragon 820-SoC erwartet, 3 GB RAM, 32 GB an internem Speicher sowie ein Akku, der möglicherweise etwas kleiner als noch beim LG G4 ausfällt.

lg-g5-dummy-case

Magic Slot zur Erweiterung der Hardware

Zu guter Letzt der ominöse „Magic Slot“ und damit das vielleicht spannendste Gerücht zum LG G5. Dieser soll es ermöglichen, dass sich die Hardware des Smartphones mit verschiedenen Modulen „erweitern“ lässt. Wie genau das funktionieren soll, ist zwar noch unklar. Laut Personen, die einen entsprechenden Prototypen bereits in Augenschein nehmen können, sollen die Module dem LG G5 aber neue Funktionen beibringen. Unter anderem werden etwa Audioverstärker genannt, physische Tastaturen, Kameramodule für VR-Bilder und vieles mehr.

Das war unser kleiner GerĂĽchte-Ăśberblick zum LG G5. War erwartet ihr von LGs neuem Topmodell? Sagt es uns in den Kommentaren.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen